Sicherheit in öffentlichen Einrichtungen

Bei der Sicherheit sollte man niemals sparen: Der E-CHECK.

Ein E-CHECK Experte prüft die Sicherheit einer öffentlichen Einrichtung

Im Laufe der Zeit kommen immer mehr elektrische Geräte zum Einsatz und immer mehr wird automatisiert und digitalisiert. Dabei handelt es sich um eine Entwicklung, die uns den Alltag zwar erleichtert, aber zugleich auch neue Risiken mit sich bringt.

Gefahrenquelle: Elektrizität

Wir sind umgeben von elektrischen Helfern, die unter Strom stehen. Die Gefahr der Elektrizität bleibt dabei für das menschliche Auge unsichtbar und wird deshalb von vielen unterschätzt. Gefahrenquellen entstehen schnell. Ein fehlender oder defekter Schutzleiter bei einer Lampe reicht dabei schon aus und das gesamte Gehäuse steht unter Strom. Gerade in öffentlichen Gebäuden müssen sowohl Zivilisten als auch Mitarbeiter vor sämtlichen Gefahren bewahrt werden. Hier hilft der E-CHECK.

Der Fachbetrieb hilft

Durch die qualitativ hochwertige Arbeit eines Fachbetriebs der Elektroinnung werden beim E-CHECK potenzielle Gefahrenquellen frühzeitig erkannt und repariert. Damit erhalten Sie Gewissheit, dass das öffentliche Gebäude für alle sicher ist. Kontaktieren Sie also einen E-CHECK Fachbetrieb, um sicher gehen zu können. Dieser prüft die öffentliche Einrichtung auf:

  • Schutz vor elektrischen Schlägen,
  • Schutz vor Blitzen/Überspannungen,
  • Schutz vor elektrisch entzündeten Bränden,
  • ordnungsgemäßen Zustand der Geräte,
  • Funktionalität der Geräte
  • und berät Sie über bestehende Energiesparpotenziale.