Schadensersatzansprüche

Für Ihre Versicherung: Das E-CHECK-Prüfprotokoll

Nachrechnen der Kostenersparnisse, die sich im Schadensfall aus dem E-CHECK ergeben

Im Schadensfall ist oft das Erste, was die Versicherung fragt: Ist die Elektroinstallation laut VDE-Norm und DGUV geprüft und erfolgte die Prüfung regelmäßig? Sie haben alle Prüf- und Messergebnisse schwarz auf weiß vorliegen und ersparen sich somit unangenehme Überraschungen. So schützt der E-CHECK im Regelfall vor eventuellen Schadensersatzansprüchen.

Nachweis über den einwandfreien Zustand Ihrer Elektroanlage

Der E-CHECK weist gegenüber Gewerbeaufsichtsämtern, Berufsgenossenschaften und Versicherungen den einwandfreien Zustand Ihrer Elektroanlage nach. So kommen Sie allen gesetzlichen Verpflichtungen nach. Und nicht nur das: Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK an und ermäßigen Ihre Prämien. Lesen Sie hier nach, welche Versicherungen den E-CHECK anerkennen und welche Vorteile diese gewähren.

Prüfung nach VDE-Norm

Je nach Umgebungsbedingungen sind ganz bestimmte VDE-Bestimmungen zu erfüllen. Es muss an jeder Stelle streng nach den jeweils gültigen VDE-Bestimmungen geprüft werden: Sind die Stromkreise sinnvoll aufgeteilt? Sind PCs und Kommunikationsgeräte, Antriebe und Maschinen und andere Elektrogeräte fachgerecht abgesichert? Wurden nachträglich vorgenommene Veränderungen an der Elektroinstallation richtig ausgeführt? Und: Funktionieren die installierten Fehlerstrom-Schutzschalter einwandfrei? Sollte da nichts zu beanstanden sein, erhält Ihr Betrieb die E-CHECK Plakette.

Finden Sie hier einen E-CHECK Fachbetrieb in Ihrer Nähe.