Büros

Zeit für eine Inspektion – Zeit für den E-CHECK.

Modernes Büro mit vielen elektronischen Geräten

Telefonanlage, IT-Infrastruktur, Beleuchtung und die Schnittstellen zur Gebäudetechnik. Und für alle Systeme gibt es spezielle Bestimmungen. Der E-CHECK Fachbetrieb hilft Ihnen den Überblick zu behalten.

E-CHECK sorgt für mehr Datensicherheit

Im Zuge der Digitalisierung haben immer mehr elektronische Geräte in Büros Einzug gehalten und viele neue Aufgaben übernommen: Neue Rechner, Kopierer, Telefonanlagen, das Netzwerk. Oftmals ist die EDV noch gar nicht darauf ausgelegt. Eine Überlastung kann unangenehme Folgen haben. Vor allem das Herzstück Ihrer IT sollte gut geschützt sein: Ihr Server. Wenn hier ein Ausfall droht, haben die Mitarbeiter keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten. Hier sollten Sie sich zuverlässig vor den Gefahren eines Schadens durch Blitzschlag oder Überspannung schützen. Zum Beispiel durch verschiedene Stromkreise, unterbrechungsfreie Stromversorgung für Ihr Back-up System und ähnliches. Der E-CHECK Fachbetrieb berät Sie hierzu.

Kabelsalat vermeiden

Empfehlenswert ist es, Energie- und Datenanschlüsse in Systemleisten dort anzubringen, wo sie benötigt werden, direkt am Arbeitsplatz – jederzeit reversibel, erneuer- und erweiterbar. Ein typischer Fehler an Arbeitsplätzen ist der Einsatz von zu vielen Mehrfach-Steckdosen. Ob Einzelbüro oder Großraumbüro: In einem Gewerbebetrieb haben Mehrfachsteckdosen mit undurchdringlichem Kabelsalat nichts zu suchen. Hier drohen gefährliche Sicherheitsrisiken.

Der E-CHECK im Büro

Wirkliche Sicherheit bekommt man nur vom qualifizierten E-CHECK Fachbetrieb. Um die Qualität der Elektroinstallationen einschätzen zu können, werden potenzielle Gefahrenquellen kontrolliert und erfasst.

Geprüft wird dabei u. a.:

  • Sind die Überstrom- und Kurzschlussschutzeinrichtungen den Leiterquerschnitten und der Strombelastbarkeit richtig zugeordnet?
  • Ist der Schutzpotenzialausgleich über die Haupterdungsschiene wirksam hergestellt?
  • Sind alle Leitungen für den verwendeten Zweck geeignet?

Beleuchtung

Die Kernfrage lautet hier: Ist das Licht der jeweiligen Arbeitsplatzsituation angepasst? Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) schreibt „ausreichend Tageslicht“ sowie „eine für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer angemessene künstliche Beleuchtung“ vor. Gutes Licht schafft optimale Arbeitsbedingungen und eine angenehme Atmosphäre. Es steigert die Motivation Ihrer Mitarbeiter und die Produktivität im Betrieb. Beim E-CHECK sind Verbesserungspotenziale ein wichtiger Punkt der Beratung.

Qualitätskriterien für gute Beleuchtung:

  • Ausreichende Beleuchtungsstärke
  • Blendfreiheit bzw. geringe Blendwirkung
  • Gute Farbwiedergabe
  • Optimale Lichtrichtung
  • Effizienz der Leuchten und Leuchtmittel  

Innovative Ideen

Haben Sie schon mal an Unified Communications gedacht? Das ist eine Plattform auf Basis des Internetprotokolls zur Übermittlung von unterschiedlichsten Nachrichten und Informationsarten. Dabei werden alle Kommunikationsmedien in einer einheitlichen Anwendungsumgebung integriert. Ihr E-CHECK Experte berät Sie dazu gerne.