Fit für die sonnigen Tage

Mit dem E-CHECK PV Schäden an der Photovoltaik-Anlage vorbeugen und Effizienz steigern.

© ArGe Medien im ZVEH

In Deutschland sind über eine Million Photovoltaik-Anlagen installiert und versorgen ihre Eigentümer mit Strom für den Eigenverbrauch und speisen überschüssigen Strom ins öffentliche Versorgungsnetz. Für deren weiteren sicheren und störungsfreien Betrieb sollten sie jetzt im Frühjahr durch den qualifizierten Innungsfachbetrieb fit für die Sonnensaison gemacht werden. Der natürliche Verschleiß auf Grund von Schnee, Eis, Hagel und Sturm kann sich negativ auf die Effizienz auswirken. Gleichzeitig können Beschädigungen an der Anlage auch schnell zur Gefahr werden, denn ein defektes Kabel oder herabfallende Teile sind ein Risiko für das Gebäude und damit auch für die Menschen.

Daher sollte unbedingt ein E-CHECK PV durch den qualifizierten Innungsfachbetrieb erfolgen. Mit diesem wird der ordnungsgemäße Zustand der Photovoltaik-Anlage überprüft und mit der E-CHECK PV Plakette und dem zugehörigen Prüfprotokoll dokumentiert. Im Schadensfall sind Eigentümer damit vor eventuellen Schadensersatzansprüchen ihrer Versicherung besser gewappnet. Zusätzlich inspiziert der Fachmann die Anlage auch hinsichtlich ihrer Leistung und sorgt dafür, dass sie stets ihr volles Leistungspotenzial ausschöpft. Den geeigneten Innungsfachbetrieb für ihren E-CHECK PV finden Interessierte hier: www.elektrobetrieb-finden.de.